Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Vortrag zur Geschichte des Friedrich-Wilhelm-Kanals (08.07.2018)

Bereits zum Anradeln im Rahmen der Tour de MOZ hat er u.a. eine Einführung zur Kanalgeschichte gegeben. Die Zuhörer wurden veranschaulicht durch Karten und Bildmaterial in die Zeit des Kanalbaus zurückversetzt. Die Pläne der Schleusen und Schleusenwärterhäuser und ebenso die Ansichtskarten von Schleusungen und vom Treideln gaben einen großartigen Einblick in die Arbeits- und Lebensweise der damaligen Zeit. Gespannt lauschten alle seinen Ausführungen bis in die Gegenwart, wo der Friedrich-Wilhelm-Kanal, inzwischen eingebettet in eine idyllische Naturlandschaft, zum technischen Denkmal erklärt worden ist und noch immer unsere Region wie schon früher maßgeblich prägt.

Wir bedanken uns bei Herrn Köckritz noch einmal ganz herzlich für seinen interessanten Vortrag und auch schon im Voraus für die Möglichkeit einer von ihm geführten Abradeltour am 23. September 2018, die die Teilnehmer am gesamten Friedrich-Wilhelm-Kanal bis nach Neuhaus, d. h. von der Oder bis zur Spree führen wird.

Durch Inbetriebnahme des Oder-Spree-Kanals 1892 verlor der Friedrich-Wilhelm-Kanal bereits seine wirtschaftliche Bedeutung. Die Geschichte seines Nachfolgers können Sie am 21.07.2018 in einem Vortrag von Gordon Starcken vom Wasser- und Schifffahrtsamt im Restaurant Bayernstub´n in Wiesenau hören. Auch hierzu laden wir Sie ganz herzlich ein.

 

[alle Schnappschüsse anzeigen]