+++Auf Grund des COVID-Virus 19 informieren Sie sich vorab über das Stattfinden der Veranstaltungen    Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++Auf Grund des COVID-Virus 19 informieren Sie sich vorab über das Stattfinden der Veranstaltungen      
     +++Auf Grund des COVID-Virus 19 informieren Sie sich vorab über das Stattfinden der Veranstaltungen    Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++Auf Grund des COVID-Virus 19 informieren Sie sich vorab über das Stattfinden der Veranstaltungen      
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

„Der Oder-Spree-Kanal als Nachfolger des Friedrich-Wilhelm-Kanals“ - ein Vortrag von Gordon Starcken

Am Sonnabend hatten wir zur dritten Veranstaltung im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe zum Jubiläum „350 Jahre Friedrich-Wilhelm-Kanal“ eingeladen und haben uns sehr über das große Interesse gefreut. Der Gastraum des Restaurants Bayernstub´n konnte die zahlreichen Gäste kaum fassen, die sich zum Vortrag „Der Oder-Spree-Kanal als Nachfolger des Friedrich-Wilhelm-Kanals“ eingefunden hatten.

 

Herr Starcken vom Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin, Außenbezirk Fürstenwalde und Autor des Buches „Schifffahrt über den Berg“ ging anfangs nochmal kurz auf den Friedrich-Wilhelm-Kanal ein, dessen Kapazität trotz Modernisierung und Reduzierung der Schleusen dem ständig wachsenden Schiffsverkehr nicht mehr entsprach. Der steigende Warentransport erforderte einen neuen Wasserweg mit angepassten Bedingungen, was vor allem auch die Schleusen betraf. Deshalb wurde 1886 der Entschluss zum Bau eines neuen Kanals von Berlin zur Oder gefasst. Nach über 200 Jahren war auch in den Baubedingungen inzwischen der Fortschritt eingezogen und die Umsetzung des Bauvorhabens erfolgte bereits mit technischer Hilfe, u.a. durch Dampfbagger. Die Abmessungen des Oder-Spree-Kanals und seiner Schleusen wurden der modernen Schifffahrt angepasst. Mit detaillierten Erläuterungen zum Schleusenbau und ihrer Funktionsweise, die er durch Zeichnungen und Baupläne veranschaulichte, führte uns Herrn Starckens Bericht bis in die Gegenwart. Ein 10-minütiger Film, der im Archiv gefunden worden war, veranschaulichte den Vortrag nochmal zusätzlich. Zum Abschluss beantwortete er noch die Fragen der Vortragsteilnehmer.

 

Wir danken Herrn Starcken noch einmal recht herzlich für seine interessanten Ausführungen und den vielen interessierten Zuhörern natürlich für ihr Interesse. Natürlich hoffen wir, dass wir die Teilnehmer der bisherigen Veranstaltungen am 11. August zur historischen Festveranstaltung wiedersehen.

Fotoserien

Vortrag "Der Oder-Spree-Kanal als Nachfolger des Friedrich-Wilhelm-Kanals" am 21.07.2018 (MO, 23. Juli 2018)

Reges Interesse bekundeten die zahlreichen Zuhörer am Vortrag über den Oder-Spree-Kanal anlässlich des 350-jährigen Jubiläums des Friedrich-Wilhelm-Kanals.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 23. Juli 2018

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Eingeschränkte Öffnungszeiten
!!!! Auch bei uns können Sie Schutz- Masken erwerben !!!! Schwarze Masken 1,00 € / selbst ...
Rad- und Wanderkarte der Region Schlaube-Oderland in ihrer Erstauflage