Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Informationen des Fördervereins Schlaubemündung-Odertal e.V. für das Jahr 2019

10.02.2019

Durch das 350-jährige Jubiläum des Friedrich-Wilhelm-Kanals und die damit verbundene Veranstaltungsreihe organisierten wir im vergangenen Jahr fast Monat für Monat eine Veranstaltung. In diesem Jahr – einem Jahr ohne Jubiläum - soll es nun wieder etwas ruhiger werden. Dafür wollen wir uns verstärkt den Projekten

  • touristische Beschilderung mit Schwerpunkt Ziltendorfer Niederung
  • touristische Beschilderung für Radfahrer und Wanderer
  • E-Bike Ladestationen und
  • Zertifizierung der Touristinformation

 

widmen. Unser großes Ziel ist es vor allem, in diesem Jahr die Zertifizierung zu erlangen. Voraussetzung hierfür ist neben einigen anderen Bedingungen jedoch vorrangig die Teilrealisierung der touristischen Beschilderung.

Als größere von uns organisierte Veranstaltungen erwarten Sie die Tour de MOZ am 14. April 2019 und das Deutsch-Polnische Sommerfest in Aurith und Urad am 31. August 2019. Genaue Informationen zur Tour de MOZ erhalten Sie demnächst auf unserer Internetseite und natürlich zusammen mit dem dazugehörigen Anradelpass auch in der nächsten Ausgabe des Brieskower Kuriers.

 

Bevor der Buschfunk sich ausbreitet, wollen wir Sie auch darüber informieren, dass wir einen großen Verlust zu verzeichnen haben, für den es keinen gleichwertigen Ersatz geben kann. Für Herrn Kaczmarek, unseren Geschäftsführer haben sich neue berufliche Entwicklungschancen aufgetan und er steht uns mit seiner Fachkompetenz und Professionalität leider nur noch vorübergehend zur Seite. Vielseitig wie kein anderer hat er über all die Jahre erfolgreich verschiedene Projekte umgesetzt, Fördermittel für das Amt akquiriert, war Verbindungsmann zu den Partnergemeinden in Polen, hat den Austausch zwischen den Vereinen organisiert, mit seinen guten Ideen viele Grundsteine im Tourismus gelegt, durch Unterstützung in der Antragstellung für Projekte oder Übersetzungstätigkeit die Kooperation mit den Nachbarämtern gepflegt.  Er hat unserer Region einfach unwahrscheinlich gut getan, den Verein auf einen erfolgreichen Weg geführt und war seinen Mitarbeiter(inne)n immer ein ausgezeichneter Chef, wofür wir uns auf diesem Wege ganz herzlich bedanken. Nicht allein durch das jährlich stattfindende Deutsch-Polnische Sommerfest oder die Anradeltouren, in den letzten Jahren im Rahmen der Tour de MOZ, sondern auch viele weitere Feste und Veranstaltungen in Groß Lindow und Ziltendorf ist er vielen Ortsansässigen und auch Ortsfremden durch seine stets offene und freundliche Art als Organisator, Veranstalter bzw. Mitveranstalter, Moderator, Dolmetscher u.v.m. bekannt. Wir sind sicher, dass nicht nur wir ihn sehr vermissen werden.

 

Die Mitarbeiterinnen des FSO e.V.